Projektbeispiel Finance & Processes

Projektinhalt

Im ersten Schritt machen wir uns bei Sanierungs­pro­jekten – in enger, vertrauensvoller Zusammen­ar­beit mit unseren Kunden vor Ort – ein Bild von der bestehende Situation. Als Grundlage verwenden wir dafür unter anderem interne Auswertungen und Daten aus der Buchhaltung, der Disposition und aus den operativen Bereichen. Hinzu kommen die letz­ten Jahresabschlüsse, aktuelle betriebswirt­schaft­liche Auswertungen (BWA), alle relevanten Verträge sowie strukturierte Interviews mit der Geschäfts­füh­rung und ausgewählten Führungskräften.

Auf der Basis dieser Analyse der Ist-Situation be­kom­men unsere Kunden dann im Rahmen unseres Sanierungsgutachtens fundierte Aussagen zur Orga­ni­sationsstruktur, zu Strategie und Führung, zur Marktposition sowie insbesondere zur Kapital-, Er­trags- und Finanzlage ihres Unternehmens.

Aufbauend auf den Ergebnissen der Unter­nehmens­ana­lyse und den jeweils möglichen Handlungs­alter­na­tiven werden im nächsten Schritt Kern­maß­nah­men definiert, sofort eingeleitet und in einem in­te­grierten Restrukturierungsplan zusammen­ge­fasst.

Im Anschluss wird daraus die Fortführungsprognose für das Unternehmen erstellt. Für den nachhaltigen Erfolg eines Sanierungsprojekts spielt dann erfah­rungsgemäß die kontinuierliche, enge Beglei­tung der Maßnahmenumsetzung eine ganz ent­schei­den­de Rolle, die wir mir unserem Experten­team in vie­len Fällen übernehmen. Dazu kann sowohl die Be­setz­ung von Schlüsselpositionen im Unter­neh­men als Interims­manager gehören als auch Unterstützung und Coaching von Geschäfts­führung und operativen Einheiten in der täglichen Praxis.

  • Tasks: Finanzanalysen – Sanierung – Restrukturierung, Interimsmanagement